KARIBU - Freunde von Tanzania e.V
KARIBU - Freunde von Tanzania e.V

Projekt Kinyamwenda

Der Montessori Kindergarten in Kinyamwenda erfuhr in der Zwischenzeit sehr viel Zuspruch seitens der christlichen und muslimischen Bevölkerung, sowie der lokalen Schulbehörde. So wurden dank großzügiger Spenden Räume für eine weitere Kindergartengruppe, sowie für die Primary School der Klassen 1-6 gebaut.

Da es sich bei der "GENESARETH PRE & PRIMARY SCHOOL" um eine Tagesschule und zusätzlich um ein Internat handelt, werden für insgesamt 500 Personen sanitäre Anlagen benötigt. Für die Verwertung der Abfallprodukte wird nun eine Biogasanlage errichtet, deren Dünge-Produkte zugleich den Boden vor Erosion schützen soll.

Ein Schulbus bringt die Kinder aus Umgebung zu Schule und Kindergarten.

Stand: 02.02.2018

 

In Kinyamwenda, Zentraltansania, gibt es bereits einen Kindergarten, der von der Schwestern betrieben wird. Sr. Josephine ist dort die Leiterin (siehe Foto).

 

Die Kommunität der Schwestern und Pater Magnus genießen hohes Ansehen beim tansanischen Staat und bei der Bevölkerung. Die Eltern aus den umliegenden Dörfern baten die Schwestern, auf dem Gelände des Kindergartens eine von ihnen geführte Primary School zu errichten, um so den Kindern um Kinyamwenda Bildung und damit eine Zukunft geben zu können.

                   

              

 

Das Foto zeigt den Rohbau von 4 Klassenzimmern der Primary School in Kinyamwenda. Die beiden rechten Klassenzimmer können demnächst bezogen werden. Die Anerkennung durch die Regierung steht kurz bevor und die erforderlichen Toiletten sind in Planung. Sie werden mit einer kleinen Biogasanlage ausgestattet.

Zum Betrieb dieser Primary School werden mindestens 2 Häuser für Lehrer und Wohnheime für Schüler benötigt. Provisorien gibt es momentan im erweiterten Schwesternhaus und im alten Kindergarten.

Das Projekt Kinyamwenda wird demnach Pater Magnus und die Schwesterngemeinschaft auch in den kommenden Jahren beschäftigen und finanziell fordern.